ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Fachinformation zu Physiogel® balanced:B. Braun Medical AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken 
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info. 

Unerwünschte Wirkungen

Als einzige potentiell schwerwiegende Nebenwirkungen sind die nachfolgend beschriebenen anaphylaktoiden Reaktionen zu nennen. Jedoch sind schwerwiegende Reaktionen sehr selten.
Erkrankungen des Immunsystems
Selten (≥1/10’000, <1/1’000): Anaphylaktoide Reaktionen aller Schweregrade*.
Sehr selten (<1/10’000): Anaphylaktoide Reaktionen der Schweregrade III und IV*.
Herzerkrankungen
Sehr selten (<1/10’000): Tachykardie.
Gefässerkrankungen
Sehr selten (<1/10’000): Hypotonie.
Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums
Sehr selten (<1/10’000): Atembeschwerden.
Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
Selten (≥1/10’000, <1/1’000): Allergische Hautreaktionen*.
Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort
Gelegentlich (≥1/1’000, <1/100): Leichter vorübergehender Temperaturanstieg.
Sehr selten (<1/10’000): Fieber, Schüttelfrost.
* Anaphylaktoide Reaktionen des Schweregrads I–II umfassen:
Juckreiz, lokales Erythem, Parästhesien, Kopfschmerzen, Rötung von Hals und Gesicht (Flush), Urtikaria, Schleimhautödem, Tachykardie, Hypotonie, Dyspnoe, Husten, Übelkeit, Erbrechen.
Anaphylaktoide Reaktionen des Schweregrads III–IV umfassen:
Schwere Dyspnoe, Bronchospasmus, starker Blutdruckabfall, Schock, Herz- und Atemstillstand.
Beim Auftreten einer anaphylaktoiden Reaktion muss die Infusion sofort abgebrochen und eine Notfallbehandlung gemäss etablierten Behandlungsschemata durchgeführt werden.

2018 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home